dasgesundmagazin

Starthilfe für den Dokumentarfilm „WHERE IS HOPE ?- WO BLEIBT DIE HOFFNUNG?“

In Anbetracht der aktuellen Situation in unserem Land  fragt man sich vielleicht, wie man ganz praktisch helfen kann, was man wirklich und „echt“ tun kann.  Hilflosigkeit und Machtlosigkeit machen sich stattdessen ganz schnell breit – doch es gibt zum Glück immer wieder Möglichkeiten und Lichtblicke,, wie man tatenvoll, kraftvoll und sinnvoll endlich etwas be-weg-en kann.

Zum Beispiel mit der Unterstützung für diesen Dokumentarfilm von Ingrun Finke, der sich mit Flücktlingskindern auseinandersetzt.

Hier darf jeder gerne etwas Hilfe fließen lassen… dasgesundmagazin freut sich, wenn die Botschaft an-kommt, wenn sie weiter-getragen und ge-teilt wird, wenn sie wie eine heilsame Welle ins Rollen kommt. Und wenn dadurch das Filmteam finanziell unterstützt wird – für ganz pragmatische Dinge wie Auto, Reisekosten, Verpflegung…

 

Eine wichtiges Film-Projekt von Ingrun Finke von FINKEFILMS –
hier nun die Details dazu:

.

FLÜCHTLINGE HEUTE- GESEHEN MIT KINDERAUGEN

EGAL WO AUF DIESER WELT

KINDER BRAUCHEN LIEBE, DIE FAMILIE, SCHUTZ, WÄRME, NÄHE, GEBORGENHEIT, FREUNDE, ESSEN UND TRINKEN, KLEIDUNG, EIN BETT SPIEL, FREUDE,MUSIK, ANERKENNUNG, KORREKTUR UND ERZIEHUNG. UND FRIEDEN.

IN MANCHEN TEILEN DER WELT IST DIES GEGEBEN –  EINE GLÜCKLICHE KINDHEIT !

WIR SIND MIT UNSEREM FILMTEAM BEI DEN FLÜCHTLINGSKINDERN.

Das kann in Mazedonien und auf der griechischen Insel Kos sein und mitten in Deutschland.

Die Flüchtlings-Kinder erzählen – und wir sind mit ihnen in Augenhöhe. Wir sind mit den Kindern unterwegs. Und – wir bleiben mit Ihnen dort, wo sie gerade bleiben, stationiert sind. Die Kinder und Jugendlichen sind diejenigen, die das Wort führen. Wir begleiten sie mit der Kamera. UND : Wir geben den Kindern selbst HANDY-Kameras und Mikrophone.So können die Kinder und Jugendlichen im Film – partiell und in einzelnen Sequenzen – Ihre Sicht und Ihre authentische Perspektive einnehmen – Ihre eigenen Bilder machen. Die Kinder interviewen andere Kids, die in der gleichen Situation sind. So wie Kinder-Reporter im Fernsehen- mit ihren eigenen Fragen.

Ingrun Finke schreibt weiter:
Ich habe einen – vergleichbaren – Film – vor vielen Jahren – über eine Flüchtlingsfamilie aus dem Libanon gedreht. Die Frau – Flüchtling aus dem Kriegsgebiet – hatte 5 Kinder, im Alter von 2-15 Jahren. Die Familie war damals als „de facto Flüchtlinge“ in Deutschland registriert. Der Vater der Kinder wurde gefoltert und inhaftiert, von Amnesty gesucht und war als vermisst gemeldet. Während unserer Dreharbeiten wurde er von der Miliz ermordet. Die Mutter hatte die waghalsige Flucht mit Ihren Kindern alleine gemeistert, ob wohl sie kein Wort deutsch sprach. Das Feature „AL-AMAL – Die Hoffnung“ wurde von dem 15jährigen Mädchen und Ihrem 12 Jahre alten Bruder erzählt. Der Film wurde in der ARD und im ZDF mehrfach wiederholt und hatte beste Einschalt-Quoten.

„WHERE IS HOPE ? – WO BLEIBT DIE HOFFNUNG ? “

Die Kinder und Jugendlichen für unseren KINO-UND FERNSEH -DOKUMENTARFILM treffen wir vor ORT. Wir sind gespannt, auf Ihre Geschichten- und auf alles, was wir gemeinsam erleben werden. Wenn unsere Protagonisten nicht englisch sprechen übersetzen wir -mittels Simultanübersetzer.

GENRE UND UMSETZUNG:

Die filmische Form ist ein ROAD-MOVIE. Wir begleiten die Kinder und Jugendlichen – unsere Protagonisten – in Ihrem Flüchtlingsalltag. Wir brauchen ein großes Auto. Für das Team und das Equipment. Und für Wasser, Essen, Kleidung, Decken und Geschenke für die Flüchtlings-Kinder.

DAS TEAM :

Wir haben für das FEATURE die perfekte Crew. Engagierte Kamera-Männer und Frauen, Equipment, Schnitt-Studio, Cutter und Post-Produktion für Endbearbeitung und Synchronisation.

DIE AUSWERTUNG DES FILMES:

Der Markt für den FILM „WHERE IS HOPE?- WO BLEIBT DIE HOFFNUNG?“ ist international. Der FILM wird 2016 europäischen und internationalen Filmfestivals eingereicht. Auf der Berlinale, ebenso wie in Cannes, in Locarno und in Sidney. Es entstehen 2 Sprachversionen – eine deutsche und eine englische Fassung. Die Kino-Verwertung wird angestrebt. Im Anschluss an die Festival-Präsentationen wird der Film deutschen und internationalen TV-Sendern angeboten: ARTE, dem ZDF und der ARD, dem ORF und dem SRG, sowie BBC, RAI 1 und dem spanischen Fernsehen. Denkbar ist dabei, dass der Film im Fernsehen als 2-Teiler (2x 45-Minuten) gesendet wird. Vom Film werden DVDs und Blue-Rays zum Verkauf erstellt.

JETZT ! Alles sollte jetzt passieren – wir können mit diesem Film vieles bewegen.

AUS KINDERPERSPEKTIVE WURDE UNSERE FLÜCHLINGSTHEMATIK BISLANG NICHT ERZÄHLT.

KINDER SIND UNSCHULDIG – IMMER UND ÜBERALL.

UND KINDER SIND UNSERE ZUKUNFT ÜBERALL AUF DER WELT –

 

WE ARE THE WORLD-WE ARE THE CHILDREN !

 

Wir brauchen dafür Ihre Unterstützung.

Vielen Dank, V.-Ingrun Finke

 

www.finkefilms.de
ifinke@web.de
Tel. ++ 49.8171.5292052
Bankverbindung:
Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG
BIC: GENODEF1HHS
IBAN:DE59701695430001042319

 

Teilen verdoppelt das Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.