dasgesundmagazin

Plastikfrei einkaufen in Stuttgart im Unverpackt-Laden

Nun hat auch Stuttgart endlich den ersten Unverpackt-Laden. Angesiedelt im Stuttgarter Westen in der Vogelsangstraße 51 hat er seit 30. Mai seine Türen geöffnet.

Keine Sorge, es gibt für jede Verpackungsart eine Lösung!

Natürlich muss man zuhause überlegen, welche Lebensmittel man braucht und muss entsprechende saubere Verpackungen mitbringen. Das Leergewicht wird zuerst gewogen – und mit Aufklebern versehen. Dann kommt die Ware in die mitgebrachte Verpackung. Ab zur Kasse!

Verpackungen können auch geliehen werden…. und ganz im Notfall gibt es Papiertüten. Ein erster Schritt für eine plastikfreie Umwelt. Sicherlich eine Umgewöhnung in der ersten Zeit… aber eine äußerst sinnvolle.

Hier eine Übersicht der überwiegend biologisch angebauten Produkte:

  • Trockenprodukte, wie Nudeln, Reis, Getreide, Müsli, Hülsenfrüchte, Ölsaaten, Nüsse, Trockenobst, Kaffee, Tee, Kräuter und Gewürze
  • Flüssigprodukte, wie Natursäfte, Essige, Öle, Wein und Spirituosen
  • regionales und saisonales Obst und Gemüse
  • Molkereiprodukte und Eier
  • Backwaren
  • Süßigkeiten
  • Brotaufstriche
  • Drogerieartikel, wie Waschmittel, Reinigungsmittel, Seifen, Shampoo, Zahnhygiene
  • Verpackungen
  • und viele Kleinigkeiten mehr…

 

Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 08:00 bis 14:00 Uhr

Kontakt:

Schüttgut® – nachhaltige & unverpackte Lebensmittel
Vogelsangstraße 51
70197 Stuttgart West

Hier gehts gleich zur Internetpräsenz mit regelmäßig aktualisierter Produktliste: www.schuettgut-stuttgart.de

 


P.S.
Hier noch ein interessanter Link einer aktuellen Sudie des NABU:

90.000 Tonnen Verpackungsmüll für frisches Obst und Gemüse
NABU-Studie zeigt: 63 Prozent sind bereits vorverpackt
www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/einzelhandel-und-umwelt/nachhaltigkeit/20787.html

 

 

Teilen verdoppelt das Glück!
Email this to someonePrint this pageShare on Facebook

2 Kommentare

  1. Redaktion dasgesundmagazin (Beitrag Autor)

    Danke für den Kommentar und die Impulse. Ja, es könnten durchaus noch mehr Produkte plastikfrei angeboten werden. Zahntabletten gibt es tatsächlich schon, doch die Denttabs werden auch in einer Plastikverpackung angeboten. Zahnbürsten gibt es jedoch schon plastikfrei. Hier ein Link zu https://www.avocadostore.de/plastikfrei-leben.

    Für einen Austausch mit anderen bitte beim Unverpackt-Laden direkt nachfragen. Das Magazin hier hat bislang (noch) kein Forum! 😉

    Gutes Gelingen im plastikfreien Leben wünscht die Redaktion!

  2. Nik Salhof

    Hallo,
    wir haben mal telefoniert!
    Wir haben den Kampf gegen das Plastik aufgenommen und sind recht weit, Einen Supermarkt von innen sehen wir nur noch um Wasser in Glasflaschen zu kaufen, oder aussersaisonales „loses“ Obst oder Gemüse oder Nüse, das Wars!

    Bedarf an plastikfreien Produkten besteht unsererseits noch an:
    -Toilettenpapier
    -Küchenpapier
    -Zahnpasta (Tablettenform?)
    -Zahnbürsten

    Diese Produkte dürfen auch nicht vorher in größeren Plastikhüllen gepackt gewesen sein!

    Haben sie auch ein Meetpoint oder ein Forum, be dem auch sie sich mit anderen austauschen?
    Dann würde ich zu dem Treffen gerne dazu kommen.

    „Plastic is out off time!“

    Mit freunldichen Grüßen

    Nik Salhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.