dasgesundmagazin

Genusstipp: Gesunder Lupinenkaffee

In den letzten Wochen hat dasgesundmagazin Lupinenkaffee in verschiedenen Variationen (mit Bioland-Zertifizierung) getrunken, getestet und gemundet. Die blaue Süßlupine blüht lila und sieht dazu sehr hübsch aus. Die kultivierte Süßlupine, aus der der „Kaffee“ hergestellt wird, wird in Deutschland seit über 100 Jahren angebaut. Ob es eher nach Kaffee oder (schwarzem) Tee schmeckt, ist tatsächlich individuelle Geschmackssache. Es ähnelt in jedem Falll sehr einem „Alternativ“kaffee, wie man es von Malzkaffee, Getreidekaffee oder Zichorienkaffee her kennt. Die Grundzutat ist allerdings die Frucht der Süßlupine, die genauso wie eine Kaffeebohne in der Trommel  schonend geröstet und dann gemahlen wird. Zubereitet wird der Lupinenkaffee dann wie gewohnt: Mit traditionellem Handaufguss, in der Maschine, in der Frenchpress oder mit Siebträger. Es ist also kein Pulver, was mit Wasser verrührt wird…

Das Lieblingsgetränk war am Ende die Sorte „Schöpfung“, die mit Chai-Gewürzen verfeinert ist. Es schmeckt nach Nüssen und Schokoladen und doch auch nach dem gewohnten „Bohnenkaffee“, ohne koffeinhaltig zu sein. Doch es gibt auch Lupinenkaffee pur oder eine Mischung mit richtigem Arabicakaffee.

Das gelbe Lupinenmehl ist sehr eiweißhaltig und besonders für die vegane Küche interessant – zum Beispiel zum Brotbacken.

Eine lobenswerte Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit und Ökologie! Der Anbau von Lupinen verbessert zudem die Bodenqualität.

Fazit: Lecker und zugleich innovativ! Es hat dem gesundmagazin Spaß gemacht, das Produkt auszuprobieren und vor allem einfach mal weniger „Bohnenkaffee“ zu trinken…

 

HEIDE schreibt auf der Internetpräsenz:

Nachdem die Kaffeewelt ständig immer neue Nachhaltigkeits- und Fair-Zertifizierungen und Siegel auf den Markt wirft, haben wir uns überlegt, wie wir vor der eigenen Haustüre anfangen können zu kehren und die heimische Landwirtschaft direkt unterstützen können. Nachdem die in Deutschland seit über 100 Jahren kultivierte Süsslupine nicht nur das Herz eines jeden Veganers schneller hüpfen lässt (die Süsslupine ist gerade dabei Soja abzulösen), sondern auch – unserer Meinung nach – das beste Geschmacksergebnis im Bereich der Kaffeeersatz-Produkte hervorbringt, haben wir unseren Röstmaschinen-Oldie angeschmissen. Wir wollen die Lupinenkaffee-Tradition fortführen und natürlich auch verbessern.“

 

Mehr Infos unter: www.heide-original.de

 

 

Teilen verdoppelt das Glück!
Email this to someonePrint this pageShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.