dasgesundmagazin

Was macht wirklich glücklich (und gesund)?

Eine Langezeitstudie weit über 75 Jahre hinweg (wohl die längste Studie weltweit, die sogar noch aktive Teilnehmer hat) wurde an der Harvard University durchgeführt.

724 Männern wurden beginnend im Jahr 1938 kontinuierlich untersucht. Dabei wurden diese in 2 Gruppen geteilt: Studienbeginner an der Harvard University sowie Jugendliche aus einem ärmlichen Stadtteil in Boston mit äußerst schwierigen Verhältnissen und Grundvoraussetzungen. Die regelmäßigen Fragebögen über ihr Leben beinhalteten alle denkbaren Lebensthemen wie Privatleben, Beruf, Freizeitverhalten, Interessen und Gesundheitszustand. Sie wurden auch regelmäßig medizinisch nach gewissen Parametern untersucht.

Interessant ist dabei, dass die Teilnehmer ganz unterschiedliche „Karrieren“ erlebten: Sie kletterten die soziale Leiter sowohl rauf als auch runter. Sie hatten Erfolge oder Misserfolge – egal ob sie einstmals Harvardstudenten waren oder aus dem Armenviertel kamen. Heute leben aus dieser Studienzeit noch 60 Männer – also konrekt 78 Jahre nach Studienbeginn. Vor ca. 10 Jahren hat man auch ihre Ehefrauen miteinbezogen.

 

Und was ist die Essenz und die tiefgreifende Erkenntnis:

Ein gutes Leben besteht aus guten Beziehungen! ♥

 

Soziale Verbundenheit und Vernetzung, eine Familie, gute und tiefe Freundschaften und Partnerschaften in einer „guten“ Qualität (!) schaffen die Grundlage für ein gesundes und glückliches Altwerden. Wichtig ist dabei, dass diese Beziehungen auch aktiv geknüpft und gelebt werden…

 

Hier das Video dazu:

 

 

Teilen verdoppelt das Glück!
Email this to someonePrint this pageShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.