dasgesundmagazin

Der Stern als lichtvolle Intitiation

Die achteckige Leuchte – auch bekannt als Waldorf-Laterne – wird oftmals wie eine Initiation weitergegeben. Denn das Falten des Sterns sieht erst Mal kompliziert aus – doch mit jedem neuen Stern geht es von alleine vom Kopf in die Hände. Schön, wenn man es gezeigt bekommt.

Das warme Licht ist in der dunklen, kalten Zeit wohltuend und nährend.

Das quadratische Papier wird in warmen Farbtönen nach Wahl eingefärbt (mit Wasser- oder Aquarellfarben). Danach mit einem guten Öl bepinselt. Dann schimmert das Licht besser durch!

Dann geht es ans Falten!

web_achtechtkerze3

Das Achteck (Oktagon) hat eine besondere Bedeutung: Mit ACHT beginnt eine neue Qualität. Acht ist die Zahl der Oktave. Im Buddhismus kennt man den achtfachen Pfad.

Hier gibt es eine sehr gute Schritt-für-Schritt-Anleitung: http://www.nicolection.de/nicolection/waldorfleuchte.pdf

 

Achtung: Bitte unbedingt ein Teelicht im Glas verwenden!

Mehr zur Zahlensymbolik hier: www.octopusweb.de

Teilen verdoppelt das Glück!
Email this to someonePrint this pageShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.