dasgesundmagazin

Ab 23. März 2017 in den Kinos: BAUER UNSER

Hat der „Bauernhof“ noch Zukunft?

 

Heile Welt Bauernhof…  Nach WE FEED THE WORLD und MORE THAN HONEY kommt nun BAUER UNSER ab 23. März 2017 in die deutschen Kinos. Die Analogie zu etwas „Heiligem“ ist sicherlich ganz bewusst gewählt. Denn genau das ist verloren gegangen… der Respekt vor der fruchtbaren, heilen (heiligen) Erde, vor den Tieren und der Wertigkeit gesunder Ernährung.

Obwohl wir es alle „wissen“ –  es braucht wohl noch das konsequente Handeln von viel mehr Menschen, dass hier ein grundlegender Wandel geschehen kann.

Der Film wurde in Österreich, Frankreich und Belgien gedreht – lässt sich aber problemlos wie eine Schablone auf die gesamte westliche Landwirtschaft übertragen.

Die gackernden und glücklichen Hühner freilaufend im satten Grünen finden sich bei Demeter & Co. Der große Rest sieht in der Realität ganz anders aus!

Auf der Filmseite steht:
Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Schabus bleibt vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
Effizient ist unser Agrarsystem allerdings nicht: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren – ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel.

BAUER UNSER ist ein sehenswerter Film, der zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Vorarlberger Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Weinviertler Bio-Schafzüchterin Maria Vogt händisch Schafe melkt und frohlockt, Hey, es geht ja auch ganz anders! BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als KonsumentIn das Bekenntnis abzulegen: „Bauer unser“.

 

Der offizielle Trailer:

 

 

Mehr Infos und Filmseite:
www.mfa-film.de/kino/id/bauer-unser
www.filmladen.at/bauer.unser
www.facebook.com/bauerunser

Film läuft dann im Arthaus Kino in Stuttgart!

 

 

 

Teilen verdoppelt das Glück!
Email this to someonePrint this pageShare on Facebook