dasgesundmagazin

Park(ing)Day in Stuttgart am 21. September 2018 Eine gute Idee für eine Autostadt!

Stuttgart mit seinen vielen Autos und Staus veranstaltet am 21. September 2018 einen Park(ing) Day. Das bedeutet, dass öffentliche Parkflächen besetzt und neu gestaltet werden können. Natürlich nicht mit weiteren Autos, sondern mit den kreativen Ideen der Bevölkerung. Jeder kann mitmachen – einzig ein Formluar mit einem (öffentlichen) Antrag an die Stadtverwaltung muss ausgestellt werden. Eine Rückeroberung auf legale Weise … Es kann dort nicht nur ein Park, sondern beispielsweise ein Kinderspielplatz, ein Café, ein Vortrag, ein musikalisches Happening, ein chillige Ecke, eine essbare Oase und so weiter eingerichtet werden. Wichtig ist dabei genauso, dass sich (echte) Menschen treffen und (in Echtzeit) austauschen; dass neue Ideen in die Stadt kommen und so die Mitgestaltung der eigenen Stadt „step by step“ gefördert wird.

Und so geht es:
– Einen öffentlichen Parkplatz aussuchen
– Versammlung anmelden
– Formular ausfüllen!
– die Organisatoren informieren
– einen schönen Tag gestalten und erleben!

Auf der Internetpräsenz der Organisatoren steht:
Mit dem Park(ing) Day möchten wir eine kritische Diskussion zum Thema Nutzung und Gestaltung des öffentlichen (Stadt)Raumes anregen. Wir möchten aufzeigen wie Verkehrsflächen anders genutzt werden können und in Frage stellen wieviel Fläche dem Autoverkehr eingeräumt werden soll. Wir möchten den BürgerInnen bewusst machen, dass sie Stadt mitgestalten, mitbestimmen und sie sich zurückerobern können. Die Stadt gehört allen!

WER IST MIT DABEI? ♥

Hier alle Infos auf der Internetpräsenz: http://www.parkingday-stuttgart.de

 

Teilen verdoppelt das Glück!