dasgesundmagazin

Deep Touch Massage – ganzheitlich nährend Neue Termine 2018

In der Tiefe berührt zu werden und über das Außen das eigene Innere (wieder) spüren, angenommen werden und ankommen! Eine so genannte Deep Touch Massage macht dies möglich. Diese ganzheitliche Massage und Körperarbeit, die Ulrich Grahner anbietet, ist wirklich etwas ganz Besonderes. Die Redaktion vom gesundmagazin hat Deep Touch selbst am eigenen Körper und in tiefster Seelenverbindung erfahren dürfen … Es ist fast kaum mit Worten zu beschreiben… es muss erlebt werden!

Auf seiner Internetpräsenz schreibt Ulrich:

„Deep Touch verbindet uns mit der tiefen Quelle unseres Seins. Berührung ist Nahrung für den Körper und die Seele. Diese Massage gibt viel Raum für äußeres und inneres Berührtsein, für tiefes Loslassen und authentischen Kontakt, für liebevolle Herzensbegegnungen und innere Klarheit. Dieser Form von Körperarbeit liegt ein besonderer Zauber inne, es ist eine der schönsten Massagen, die es gibt.“

Da bekanntlich Bilder mehr als Worte sagen – hier ein Einblick in das „Quell-Gefühl“…

 

https://vimeo.com/146519294

 

 

Dieses Gefühl kann erlebt und vor allem auch erlernt werden! Es ist laut Ulrich Grahner eine Einladung in einen kraftvollen Raum von Liebe und alchemischer Verbundenheit.

Hier eine Übersicht über seine deutschlandweiten Termine:

 

==> 06.-10. Juni 2018
DEEP TOUCH Massage- und Körperarbeit
EINFÜHRUNGSSEMINAR
im ZEGG – Zentrum für Experimentelle Gesellschafts-Gestaltung, 14806 Bad Belzig  (www.zegg.de)
Die Anmeldung für Übernachtung und Vollverpflegung erfolgt separat direkt über das ZEGG.
Seminarpreis: Diese Trainings sind einer neuen Wertschätzungskultur verpflichtet – sie haben keinen im Vorfeld festgelegten Seminarpreis.

Seminarbeschreibung:
DEEP TOUCH ist eine wunderschöne Form von ganzheitlicher Massage und Körperarbeit, welche mit langen,  fließenden Streichungen über den ganzen Körper arbeitet – begleitet von vielen  Bewegungselementen, die damit kombiniert werden. Das Einführungsseminar bereitet die Basis für die Qualität einer achtsamen und zugleich kraftvollen Berührung. Der Schwerpunkt des Trainings liegt auf  den langen Streichungen in Verbindung mit  einfachen Bewegungssequenzen („Stroke and move). Der Fokus wird dabei auf einer aufrechten,  ausgerichteten und zugleich entspannten eigenen Körperhaltung beim Geben der Massage liegen.  Dabei wird uns die Bewusstheit begleiten, über den Atem ein immer tieferes Loszulassen bei uns selbst wie bei den Empfangenden einzuladen.
BERÜHRUNG
Dieses Seminar mit maximal zwölf Teilnehmer*nnen ist eine Möglichkeit, in die Welt der Berührung und der „Alchemie der Verbundenheit“ einzutauchen. Du bist eingeladen, immer tiefer loszulassen, wenn Du selbst massiert wirst. Diese Erfahrung des eigenen „Loslassens“ ist eine kostbare Information. Sie gibt dir die Möglichkeit, einen energetisch sicheren Raum aufzubauen, wenn Du selbst eine Massage gibst. Dieser lädt die/den Empfangenden ein, sich Deinen Händen anzuvertrauen und tief zu entspannen.
PERLENTAUCHEN
Wir werden ein intensives Feld aufbauen von Selbsterfahrung, Spüren und Lauschen, miteinander Lernen, gemeinsamem Tönen, Begegnung, Tanz und regelmäßigem authentischen Austausch. Dazu werden wir Elemente aus der Gefühlsarbeit von Vivian Dittmar und Teile aus dem Possibility Manament nach Clinton Callahan nutzen, um so einen  selbstverantwortlichen Raum von Einladung, Klarheit, Transparenz, Liebe, Intuition und Verbindung zu kreieren. Dieser nährende Kontext lädt Dich ein, die Perle und das Geschenk Deines „Seins“ in Dir zu entdecken und diesen Schatz mit Anderen zu teilen.
RESPEKT
Wir werden uns mit dem Thema „Grenzen“ und mit unserem eigenen Umgang damit beschäftigen. Wir werden klare, sichere und liebevolle Begegnungsräume schaffen – Räume von Miteinander, Verbundenheit und nicht-erotischer Intimität. Wir werden neue innere und äußere Territorien betreten – Forschungsgebiete, die Dich dazu einladen, Deine eigenen Grenzen zu erweitern. Du bist eingeladen, Deine Grenzen klar zu setzen und zu kommunizieren und eindeutig „JA“ und „NEIN“ zu sagen. Dies dient Dir auch dazu, die Grenzen anderer immer feiner wahrzunehmen und das energetische Feld während der Massage immer sicherer aufbauen zu können.

 

 

==> 27. Juni – 01. Juli 2018
DEEP TOUCH Massage- und Körperarbeit
VERTIEFUNGSSSEMINAR
im ZEGG – Zentrum für Experimentelle Gesellschafts-Gestaltung, 14806 Bad Belzig  (www.zegg.de)
Die Anmeldung für Übernachtung und Vollverpflegung erfolgt separat direkt über das ZEGG.
Seminarpreis: Diese Trainings sind einer neuen Wertschätzungskultur verpflichtet – sie haben keinen im Vorfeld festgelegten Seminarpreis.

Seminarbeschreibung:
DEEP TOUCH
ist eine wunderschöne Form von ganzheitlicher Massage und Körperarbeit, welche mit langen, fließenden Streichungen über den ganzen Körper arbeitet – begleitet von vielen Bewegungselementen, die damit kombiniert werden. („stroke and move“). Es ist ein Einladung, sich zutiefst angenommen zu fühlen und sich in seiner Ganzheit zu erfahren. Es ist ein alchemischer Raum der Verbundenheit, es ist ein Weg von Selbsterfahrung, Bewusstheit, Transformation und Heilung  – sowohl für die Gebenden als auch für die Empfangenden.
Im Vertiefungsseminar im ZEGG mit maximal zwölf Teilnehmer*nnen werden wir den Fokus – je nach dem Stand und den Bedürfnissen der Teilnehmer*nnen – auf fortgeschrittene Techniken bei der Massage legen. Wir werden mit mehr Bewegungselementen arbeiten, so dass die Erfahrungsräume für die Empfangenden immer „dreidimensionaler“ werden können.
STILLE
In Verbindung mit dem Fluss des Atems wird deine Arbeit kraftvoller und strömender werden und der Atem wird dich „beflügeln“, deine Massage immer  raumgreifender zu gestalten. Es wird um immer mehr „Move an Play“ gehen –  dein „Tanz“ am Massagetisch wird spielerischer und leichter werden. Damit kannst du deine Partner*in auf dem Massagetisch einladen, sich immer mehr auf die Bewegungen einzulassen, sich immer mehr dem Fluss des äußeren Bewegtwerdens hinzugeben und immer tiefer loszulassen hinein in ein inneres Bewegt- und Berührt-„SEIN“.
Zugleich wirst du lernen, feiner zu spüren und zu lauschen und immer „stiller“ zu werden –  und bewusster den „Raum“ für den Menschen auf der Massagebank zu halten. Oft ist eine einfache, klare und ruhige Präsenz viel entscheidender für die Tiefe und Wirkung deiner Arbeit als die beste Massagetechnik, die du je gelernt hast. Dein Wirken wird einfacher, liebevoller, bescheidener und zugleich „heiliger“ werden.
BEZIEHUNG
Wir werden uns tiefer mit dem Aspekten von Kommunikation und „in Beziehung sein“ während der Massage beschäftigen. Wie kannst du aus allen deinen „vier Körpern“ heraus eine Verbindung zu dem Menschen aufbauen, der auf dem Massagetisch liegt und sich in deine Hände begibt? Wie kannst du die Kraft deiner Gefühle bewusst einsetzen, um sich mit der ihnen innewohnenen archetypischen Qualität und Kraft zu verbinden? Wie kannst du „abholen“, was dein Gegenüber  gerade wirklich braucht? Wie kannst du den energetischen Raum zugleich einladend, klar und sicher gestalten? Wie kannst du „ganz da sein“ für jemand anderen und zugleich gut für dich selbst sorgen? Wir werden hierzu gezielt mit Elementen aus der Gefühlsarbeit von Vivian Dittmar und Teilen aus dem Possibility Management nach Clinton Callahan arbeiten, um das Spektrum der Möglichkeiten für unsere Arbeit am Massagetisch zu erweitern.
VERTRAUEN
Je tiefer und je weiter du auf diesem Weg gehst, desto mehr wird dir klar, dass deine Fragen nicht weniger, sondern mehr werden, je mehr du zu „wissen“ meinst. Oft bist du mit deinem Zweifel  und Nichtwissen konfrontiert. Zugleich merktst du, dass du deinen Händen und deiner Intuition immer weiter und tiefer vertrauen kannst, dass deine Arbeit klarer und sicherer wird – und du dich immer mehr an eine innere Quelle angebunden fühlst. Du nimmst wahr, dass du selbst zunehmend „flüssiger“ und berührbarer wirst – und gleichzeitig den energetischen Raum Deiner Massagen immer sicherer  gestalten kannst.  Es ist eine Erfahrung, immer weniger zu „machen“ oder zu „tun“ – und immer lebendiger, offener, klarer und authentischer zu SEIN.

 

 

==> 02.-11. November 2018
DEEP TOUCH – EXPAND THE BOX Retreat
Pension & Seminarhof  „An der Mühle“, 15324 Letschin  (im Oderbruch/östlich von Berlin)
Leitung: Das Training wird gemeinsam gehalten von Ulrich Grahner, Georg Pollitt und Christiane Oberdorf

Seminarbeschreibung:
Dieses Retreat ist zugleich ein tief berührendes Massageseminar und ein Trainingsraum für Klarheit, Bewusstheit und Transformation – es ist ein mutiger gemeinsamer Forschungsraum in Bezug auf eine neue und eigenverantwortliche Form von Wertschätzungskultur. Es ist die Verbindung eines DEEP TOUCH Seminars (Massage und Körperarbeit) und einem kompletten EXPAND THE BOX Training (ETB) aus dem Possibility Management.
DEEP TOUCH ist eine wunderschöne Form von ganzheitlicher Massage und Körperarbeit, welche mit langen, fließenden Streichungen über den ganzen Körper arbeitet – begleitet von vielen Bewegungselementen, die damit kombiniert werden. („stroke and move“).
Es ist ein Einladung, sich zutiefst angenommen zu fühlen und in seiner Ganzheit zu spüren. Es ist ein alchemischer Raum von Verbundenheit, es ist ein Weg von Selbsterfahrung, Bewusstheit, Transformation und Heilung  – sowohl für die Gebenden als auch für die Empfangenden. Hier kann für dich – sofern du dich darauf einlassen willst – ein Weg von zunehmender Berührbarkeit, Präsenz und Veränderung beginnen und/oder kann sich dieser Weg weiter vertiefen, falls du diesen schon länger gehst.
EXPAND THE BOX ist ein Format aus dem Possibility Management nach Clinton Callahan, welches sonst als eigenständiges Training über einen Zeitraum von drei bis vier Tagen gehalten wird. Es vermittelt Dir in besonderer Art und Weise – in Form von neuen mentalen „Landkarten“ und speziellen Übungen – die Möglichkeit, bewusst und aktiv Deine persönliche BOX – deine (Über)Lebens-Strategie – zu erweitern. Diese Arbeit hat das  Potential, dein Leben radikal zu verändern und neue Sichtweisen und Möglichkeiten für dich zur Verfügung zu stellen.
Mehr Informationen über Possibility Management findest Du im Internet unter www.possibilitymanagement.org und www.harbigarr.ch.

Du bist herzlich eingeladen, in diesem Retreat über neun Tage (Freitag Abend bis zum übernächsten Sonntag Mittag) an einem gemeinsamen Forschungsraum teilzunehmen – welcher in dieser Form einmalig ist und den es in dieser Kombination noch nicht gegeben hat. Während des Trainings werden wir uns auch mit den Themen „Geld“ und „Wertschätzung“ und dem Umgang damit in unserer Kultur beschäftigen. (siehe auch unten bei Seminarpreis).

 

Mehr Informationen und Kontakt:
Ulrich Grahner
DEEP TOUCH – Massage und Körperarbeit
Email: info@deep-touch.de
Mobil: 01520 – 1831625

 

Noch mehr zu Deep Touch hier: http://deep-touch.de/deep-touch-kompendium.php

 

Teilen verdoppelt das Glück!